Ein erfolgreiches erstes Jahr – einjähriges Jubiläum des Bund angestellter Tierärzte (BaT ) e.V. !

Am 29. Juni 2016 hat sich der Bund angestellter Tierärzte offiziell gegründet.

Entstanden ist der eingetragene Verein aus der Idee einer Gruppe angestellter Tierärzte aus Hannover, eine Gewerkschaft für angestellte Tierärzte zu gründen. Vorbildfunktion hatte dabei der humanmedizinische Marburger Bund.

Grundidee und Vereinszweck sind es, eine Interessenvertretung aller angestellten Tierärzte in der Bundesrepublik Deutschland zu sein. Als Rechtsform wurde der Verein gewählt, da es auch dieser Rechtsform möglich ist Tarifverträge auszuhandeln; derzeit fehlt nur der Gegenpart von Arbeitgeberseite.

Konkrete Ziele des Bundes angestellter Tierärzte sind bessere Arbeitsbedingungen, eine der akademischen Ausbildung angemessene Bezahlung und eine höhere Wertschätzung der Arbeit angestellter Tierärzte.

Bei der Gründungsveranstaltung wurden zwei der Initiatoren, Dr. Christian Wunderlich (1. Vorsitzender) und Dr. Leonie Wolters (2. Vorsitzende) in den Vorstand gewählt. Dem erweiterten Vorstand gehören die Beisitzer Lilith Steingräber und Dr. Anne Menzel sowie Dr. Nadine Hornen (Finanzenverwaltung) an. Die Satzung wurde verabschiedet und mit viel Elan nahmen der Vorstand und die Gremien (Verwaltung, Finanzen, Sponsoring, Homepage, Öffentlichkeitsarbeit, Kontakte zu Verbänden, Musterarbeitsvertrag) ihre Arbeit auf.

An den Hochschulstandorten besuchen seitdem Multiplikatoren Veranstaltungen und pflegten Kontakte zu Studenten, Doktoranden, wissenschaftlichen Mitarbeitern und zum Bundesverband der Veterinärmedizinstudierenden in Deutschland e.V., dem bvvd. Über Pressemitteilungen, Artikel, Interviews und die Teilnahme an Podiumsdiskussionen wird der Grad der Bekanntheit unter Kolleginnen und Kollegen und in der Öffentlichkeit erhöht.

Um Vorteile und Synergien für die Mitglieder zu schaffen, wurden verschiedene Kooperationspartner für die Zusammenarbeit gewonnen.

Dazu zählt Dr. Carolin Deiner von Seminare.vet, die schon ganz zu Beginn ein für Mitglieder kostenloses Webinar zu Fragen des Arbeitsrechts initiierte. Dr. Stephanie Steimann, Kollegin und Systemischer Businesscoach bietet für Mitglieder zu vergünstigten Konditionen Hilfestellung bei Fragen rund um Vorstellungsgespräch, Karriereweg, Start im Team, gelungener Kommunikation mit Arbeitgebern und Kunden.

Für Mitglieder prüft die Anwaltskanzlei Althaus – tiermedrecht- zu Sonderkonditionen Arbeitsverträge und steht für eine kostenlose telefonische Erstberatung zur Verfügung.

Die Steuerberatungsgesellschaft VETAX  – Steuern, Betriebswirtschaft, Recht-  erstellt für Mitglieder zum Sondertarif die komplette Steuererklärung und bietet darüber hinaus eine kostenlose Erstberatung zu Steuerthemen.

In der Folge entstand das BaT-Logo, es wurden erste Flyer gedruckt, eine Powerpoint-Präsentation für Infoveranstaltungen erstellt und Kontakte zu Kammern und Verbänden geknüpft.

Auf der Homepage www.bundangestelltertieraerzte.de können sich Interessierte über die Arbeit des BaT informieren. Für Mitglieder steht darüber hinaus ein geschützter interner Bereich mit erweiterten Funktionen (Forum zum Austausch) und Angeboten zur Verfügung.

Aktuell werden vom BaT  Standards erarbeitet, die verbindlich die Arbeitsbedingungen angestellter Tierärzte definieren sollen. Ein längerfristiges Ziel ist es, zum Beispiel bei Arbeitsverhältnissen in Verbindung mit Ketten oder Kooperationen, als Tarifpartner auftreten zu können.

In Zukunft stehen Vertreter des BaT Kolleginnen und Kollegen an einem eigenen Messestand für Fragen und Anregungen persönlich zur Verfügung. Premiere ist beim bpt- Kongress am 20. und 21. Oktober 2017 in München.

Im Juni 2017 konnte Dr. Christian Wunderlich stolz mitteilen, dass die Mitgliederzahl des BaT, die kurz nach der Gründung  bei 35 Tierärzten lag, sich mittlerweile  auf 140 Mitglieder vervierfacht hat – Tendenz steigend.

Nach einem Jahr „BaT“ lautet das Fazit: „Viel geschafft, und gleichzeitig noch viel zu tun“.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, dem Vorstand und den Gremien für ihre ehrenamtliche Arbeit, bei den Kooperationspartnern und Sponsoren und allen, die uns im Gründungsjahr mit Rat und Tat unterstützt haben.

Endlich gibt es eine engagierte und unabhängige Interessenvertretung nur für angestellte Tierärzte. Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie Ihre Interessen durch unsere Arbeit.