Historie

Wie alles begann...

Was bisher geschah

29.06.2016

Offizielle Bestätigung der Eintragung: Ab heute gibt es ganz offiziell den Bund angestellter Tierärzte e.V.

22.06.2016

Eintragung des Vereins beim Notar, 1. Vorstandssitzung

14.06.2016

Drittes Online Meeting der Gremienmitglieder und des zukünftigen Vorstandes

Juni & Juli 2016

Treffen mit Rechtsanwälten, Bank, Post, möglichen Sponsoren

06.06.2016

Zweites Online Meeting zum Thema Homepage

04.05.2016

Erstes Online Meeting zum Vorstellen der bisherigen Ergebnisse

03.04.2016

Gründungstreffen des Bundes angestellter Tierärzte in Hannover (Besprechung der Satzung, Beitragsordnung, Wahl des Vorstandes etc. )

Januar - April 2016

Gremien arbeiten fleißig an Pressemitteilungen, erstes Gerüst einer Homepage, Satzung, Beitragsordnung und Finanzordnung

24.01.2016

Erstes Treffen mit Engagierten in Hannover (Diskussion, Namensgebung, Gründung von Gremien…)

02.12.2015

Treffen mit dem Marburger Bund in Berlin

13.10.2015

Entstehung der Idee zur Gründung einer Interessenvertretung für angestellte Tierärzte in Hannover beim Tee

Ziele des Bundes angestellter Tierärzte e.V.

Interessenvertretung aller angestellten Tierärzte

 

Der BaT setzt sich für die Interessen aller angestellten sowie eine Anstellung anstrebenden Tierärzte in der Praxis sowie in Behörden, in der Industrie und Forschung ein.

 

Verbesserung der Arbeitsbedingungen

 

 

Angestellte Tierärzte sind oft Leistungsträger in Kliniken, Praxen, Behörden, Instituten und Firmen. Das Hauptziel des BaT ist daher die Verbesserung der Arbeitsbedingungen angestellter Tierärzte. Dies beinhaltet insbesondere die Einhaltung des geltenden Rechts und eine angemessene Arbeitsvergütung.

 

Aufklärung

 

 

 

Um diese Ziele zu erreichen, wollen wir unsere Mitglieder, aber auch die Arbeitgeber, über ihre Rechte und Pflichten aufklären. In diesem Themenbereich geht es vor allem um Arbeitszeiterfassung, maximale Wochenarbeitszeit, Ruhezeiten, Pausenzeiten, Mindestlohn etc.

Aufwertung des tierärztlichen Berufsstandes

 

Tierärzte sind Akademiker mit einem langen und aufwendigen Studium, die eine hochwertige und wichtige Arbeit für die Gesellschaft ausüben. Denn Tierärzte versorgen und behandeln nicht nur die häufig als Familienmitglieder angesehen Tiere, sondern haben ebenso entscheidende Funktionen im Verbraucherschutz, Tierschutz und bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Seuchen. Dieses soll in der Öffentlichkeit deutlicher kommuniziert werden.

Kollegiales Verhalten

 

 

Eine Verbesserung der Situation kann nur erreicht werden, wenn alle Mitglieder am gleichen Strang ziehen und sich fair und kollegial zu einander Verhalten.

 

Gemeinsam mehr erreichen