Medien & Artikel

Aus Leidenschaft Tierärztin sein, durch Liebe schwanger werden, Mutterschutz brauchen, Beschäftigungsverbot begründen, Elterngeld beantragen

Aus Leidenschaft Tierärztin sein, durch Liebe schwanger werden, Mutterschutz brauchen, Beschäftigungsverbot begründen, Elterngeld beantragen;

Das waren die TOP-Themen im Vortrag von Rechtsanwalt Herrn Reiner Kirchhoff vom Marburger Bund, Landesverband Niedersachen, zur 4. Mitgliederversammlung des Bund angestellter Tierärzte e.V. in Hannover.

Die Erläuterungen zum neuen „Gesetz zum Schutz von Müttern bei der Arbeit, in der Ausbildung und im Studium“ vom 23.05.2017 wurde den teilnehmenden Mitgliedern, zu 95% TierärztINNEN, sehr anschaulich von dem sympathischen Rechtsanwalt Kirchhoff vermittelt, dessen Ehefrau selbst praktizierende Tierärztin ist.

Es gibt klare Regelungen im Umgang mit schwangeren Arbeitnehmerinnen und jungen Müttern, wozu die Neuregelung der Arbeitszeit gehört, eine Gefährdungsermittlung am Arbeitsplatz, eventuell eine Umgestaltung des Arbeitsplatzes, ggf. ein Arbeitsplatzwechsel, um nur einige Themen zu nennen. Es ist die Aufgabe des Arbeitgebers die werdende Mutter im Berufsalltag zu schützen und dennoch ein Weiterarbeiten der schwangeren Tierärztin zu ermöglichen.

Wann ist ein betriebliches Beschäftigungsverbot rechtmäßig und was steckt hinter der „unverantwortbaren Gefährdung“ für eine schwangere Tierärztin? Welchen Anspruch auf Elternzeit und -geld haben Mütter und Väter im Tierärzteberufsstand? Was gilt es zu beachten?

Vortrag verpasst? Nächster Termin:  08.11.2018, 19.30 Uhr

Webinar „Die Rechte einer Schwangeren/ Mutter“

Referenten: Rechtsanwälte Frau Beisteiner und Herr Siggel, Kanzlei Lehman und Partner, Hannover

Für BaT-Mitglieder ist das Webinar kostenfrei.  Anmeldungen sind noch möglich unter info@bundangestelltertierärzte.de

 

Mehr Infos zu Mutterschutz, Beschäftigungsverbot und Elterngeld unter www.bundangestelltertieraerzte.de im Mitgliederbereich
Neu! Mitglieder werben Mitglieder!

Für zwei neue Mitglieder 10,-€ Gutschein eurer Wahl

Besucht uns!

BaT-Stand, Stand F16, Halle 7,  beim BpT Kongress in Hannover 15.-17.11.2018!

BaT stellt erste Mitarbeiterin ein

Zum 01. August 2018 hat der Bund angestellter Tierärzte e.V. einen weiteren Schritt in Richtung Professionalisierung und Optimierung der Tätigkeitsbereiche begonnen. Nach interner Ausschreibung unter den Mitgliedern konnte der Vorstand aus einem sehr guten Bewerberfeld eine Kollegin einstellen, die sich derzeit intensiv in die verschiedenen Bereiche des BaT einarbeitet.

Wir freuen uns als Vorstand sehr unsere erste Mitarbeiterin – eingestellt auf Basis der Vorgaben der BaT-Standards – in der Vereinsverwaltung und Öffentlichkeitsarbeit, Dr. med. vet. Maria Aulmann, bei uns im Team begrüßen zu dürfen! Ihre Unterstützung wird insbesondere dem Gremium Öffentlichkeitsarbeit (Homepage, Artikel), der Verwaltung (Bearbeitung von Anfragen) und dem Vorstand (Planung, Durchführung von Veranstaltungen) zu Gute kommen.

Zukünftig werden wir durch Marias Unterstützung weitere Benefits erarbeiten, die allen Mitgliedern zur Verfügung stehen; im Gespräch ist eine feste Telefonsprechstunde, ein weiterer Ausbau des internen Bereichs nebst Forum und noch einiges mehr.

Wir blicken mit Freude und froher Erwartung in die Zukunft und freuen uns gemeinsam mit Maria noch mehr zu erreichen!

Für den Vorstand, Dr. Christian Wunderlich

BaT Vorstand eingeladen beim Parlamentarischen Abend des Marburger Bund Bundesverbands in Berlin

BaT Vorstand eingeladen beim Parlamentarischen Abend des Marburger Bund Bundesverbands in Berlin

 

Am 13.06.2018 besuchten Dr. Christian Wunderlich (1. Vorsitzende des BaT) und Dr. Leonie Wolters (2. Vorsitzende des BaT) auf Einladung das parlamentarische Sommerfest des Marburger Bundes. In der schönen Eventlocation „Kunztschule“ in Berlin Mitte trafen Chefärzte, Politiker und Gewerkschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen. Nach einem leckeren Aperitif unter freiem Himmel im Hinterhof, eröffnete Herr Henke (1. Vorsitzender des Marburger Bundes) mit einer Rede das Buffet. Danach kam es zu einem regen Gedankenaustausch.

Besonders spannend waren für uns vom BaT die Gespräche mit Herrn Ehl (Hauptgeschäftsführer) und Herrn Twardy (Stellv. Geschäftsführer), die uns schon bei der Entstehung des Bund angestellter Tierärzte großartig mit Rat und Tat unterstützt hatten.

Zudem kamen noch interessante Gespräche mit den ausländischen Ärzte-Gewerkschaftlern aus der Schweiz und aus Österreich zustande. Spannend auch hier mal wieder, dass die Situation der Tierärzte vollkommen unbekannt war. Besonders in Österreich sollen ja ähnliche Verhältnisse herrschen wie in Deutschland.

Alles in allem ein sehr aufschlussreicher und informativer Abend, für den sich die doch etwas weitere Anreise unter der Woche definitiv gelohnt hat.

 

BaT Vorstand-Frühjahrstreffen 2018

BaT Vorstand-Frühjahrstreffen 2018

Bereits zum 2. Mal und somit beinahe traditionell traf sich heute am 25. März der komplette Vorstand zum Frühjahrstreffen. Neben einer normalem Vorstandssitzung wurden in 5 Workshops wichtige Themen, die die Mitglieder, die Tierärzteschaft und den Vorstand aktuell bewegen, besprochen und erste Ideen dazu gesammelt.

Nach dem erfolgreichen Jahresstart – Teilnahme am LTK, Veröffentlichung der BaT Standards – wird der BaT in 2018 an diesen Auftakt anknüpfen um noch mehr und vor allem noch schneller sichtbare Veränderungen in der Branche herbeizuführen. Insbesondere werden wir in Kürze unsere Standards intensiv der Tierarzt-Öffentlichkeit vorstellen und dazu Rede und Antwort stehen, um auch neben der Seite der Angestellten die Arbeitgeber hierzu zu Wort kommen zu lassen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Vereinsarbeit werden unsere Aktivitäten an den Uni-Standorten sein, wo wir bereits frühzeitig bei den jungen, angehenden Tierärzten aufklären und Bewusstsein für ihre Wertigkeit schaffen wollen. Denn auch wir Tierärzte sind unser Geld wert und in gewisser Weise „Götter in weiß“.

Die Wertigkeit der tierärztlichen Arbeitsowohl in der Praxis, im öffentlichen Veterinärwesen, der Industrie und anderen Berufssparten – wird mit unserer Aktion „Ein Herz für Tierärzte“ in 2018 ebenfalls noch fokussierter angegangen und soll – in Zusammenarbeit mit anderen Standesvertretungen – den Weg in die breite – auch nicht tierärztliche – Öffentlichkeit finden. 

Besonders die aktuelle Diskussion um das Kliniksterben und die mangelnde Notdienstversorgung sind Themen, für die es durchaus eine Lösung geben kann: das Arbeitszeitgesetz ist nicht neu und schon lange gültig, und insbesondere die Möglichkeit des Schlusses eines Tarifvertrages, der eine Verkürzung der Ruhezeiten möglich macht sowie eine über 8 (oder 10) Stunden hinausgehende Arbeitszeit erlaubt, sollte – zum Wohle der gesamten Branche – als Lösung in den Vordergrund rücken.

Um in dieser Hinsicht unsere Position als Arbeitnehmervereinigung zu stärken, werden wir die Bemühungen unserer bereits jetzt sehr aktiven Mitglieder in Sachen Neumitgliederwerbung durch eine Aktion „Mitglieder werben Mitglieder“ unterstützen und erhoffen uns hier einen deutlichen Zuwachs. Weitere Details folgen in Kürze.

Der Vorstand bedankt sich in aller Form bei den Mitgliedern und freut sich auf ein ereignisreiches Jahr 2018!

BaT-Mitglieder wählen neuen Vorstand in Hannover

Die Mitglieder des BaT trafen sich am 20. Oktober zur Mitgliederversammlung, bei der neben den Berichten des Vorstandes, den verschiedenen Gremien, einem Vortrag durch den stellvertretenden Geschäftsführer des Marburger Bund  Niedersachsen auch die Wahl des Vorstandes stattfand.

Aus persönlichen Gründen stellten sich die amtierende Finanzverwalterin Dr. Nadine Hornen und die 2. Beisitzerin Dr. Anne Menzel nicht zur Wiederwahl, sodass mindestens diese zwei Positionen neu zu besetzen waren. Sowohl die 1. Beisitzerin Lilith Steingräber als auch die 2. Vorsitzende Dr. Leonie Wolters sowie der 1. Vorsitzende Dr. Christian Wunderlich stellten sich zur Wiederwahl.

Dank der Bereitschaft im Ehrenamt die Zukunft des Tierärzteberufs mitzugestalten, fanden sich zwei Kandidatinnen für die neu zu besetzenden Ämter:

Die Kolleginnen Marie-Luise Huhn und Dr. Elisabeth Brandebusemeyer kandidierten für die Ämter Finanzverwalterin und 2. Beisitzerin. Somit setzt sich für die kommenden 2 Jahre der Vorstand wie folgt zusammen:

1.Vorsitzender: Dr. Christian Wunderlich

2.Vorsitzende: Dr. Leonie Wolters

Finanzverwalterin: Marie-Luise Huhn

1.Beisitzerin: Lilith Steingräber

2.Beisitzerin: Dr. Elisabeth Brandebusemeyer

Mit nun 3 Kolleginnen aus der Praxis im Vorstand freuen wir uns auch in Zukunft gemeinsam mehr für die angestellten Tierärzte zu erreichen.

Der neue BaT Vorstand