Mitgliederbericht von den Baden-Badener Fortbildungstagen

Kann der lokale Einsatz von Antibiotika kausal effizient sein? Was sind die wichtigsten Schritte bei der Versorgung offener Wunden? Welche diagnostischen Möglichkeiten bieten sich mittlerweile bei Allergien? Und unterschätzen wir immer noch die kognitiven Fähigkeiten unserer Hunde?

Die Baden-Badener Fortbildungstage fanden dieses Jahr im Februar in der Kongresshalle der idyllischen Kur-und Bäderstadt statt. Von spannenden Vorträgen über Verhaltensmedizin, Rückenbeschwerden, Kardiologie beim Hund und neue Trends in der Ernährung von Hunden bis zum Berufseinsteiger Seminar war für jeden etwas Spannendes dabei. Auch die Heimtierpraktiker kamen auf Ihre Kosten – Durchfall, Endokrinopathien, Vergiftung und Kastration waren Themen der konkret-Vorträge.

Es wurden viele interessante Einblicke in verschiedene Themen geboten, dabei stand bei den Vorträgen der Bezug zur Praxis im Vordergrund.

Aber auch die Industrieausstellung hatte einiges zu bieten – bei Livevorführungen der neuesten Technik der Ultraschallgeräte bis hin zu unterhaltsamen Quiz Spielen kam jeder auf seine Kosten. Auch das neue Internetportal vets-online.de hatte seinen eigenen Stand, und die Stände der Firma Zoetis und Hill´s waren sehr gut besucht. Zum krönenden Abschluss wurde erstmals der „Deutsche Preis für Tiermedizin“ in fünf Kategorien vergeben, darunter bester Praxisauftritt, bester Messeauftritt und beste Kampagne. Die Preisträger waren:

  • „Beste Kampagne“ (Elanco Deutschland GmbH)

  • „Bester Unternehmensservice“ (Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH)

  • „Bester Praxisauftritt“ (Tierarztpraxis Dr. Eva Röhrig, Weinstadt)

  • „Bester Messeauftritt“ (Hill` s Pet Nutrition, Inc.)

  • „Bestes Praxisteam“ (Tierärztliche Praxis am Klinkerberg, Augsburg)

Weiterhin wurden folgende Sonderpreise verliehen:

Sonderpreis für die positive Darstellung des Berufsbildes Tierarzt in der Öffentlichkeit (TV-Sender VOX für das Format „hautnah: Die Tierklinik“). Sonderpreis für die positive Darstellung des Berufsbildes Tierarzt in der Öffentlichkeit (TV-Sender VOX für das Format „hautnah: Die Tierklinik“).

Besondere Erwähnung soll hier noch der VETtalk finden, bei dem der BaT aktiv in Form der Mitglieds Dr. Elisabteh Brandesbusemeyer einbrachte und wo im Konsens die Punkte, die der BaT vertritt ebenfalls Erwähnung fanden. Mehr dazu findet sich im aktuellen deutschen Tierärzteblatt (Ausgabe April 2017).