Arbeitnehmer- und Arbeitgebervereinigung in der Tiermedizin – jetzt gibt es sie! Zeit für eine Mitgliedschaft um gemeinsam etwas zu verändern!

Der BaT nimmt mit Freude die Pressemitteilung zur Gründung des „Verbundes unabhängiger Kleintierkliniken e.V. (VUK)“ zur Kenntnis und begrüßt ganz ausdrücklich die Gründung einer Arbeitgebervereinigung!

Rund drei Jahre ist es her, dass sich der BaT als Vertretung der angestellten Tierärztinnen und Tierärzte gegründet hat. Seither positionieren wir uns klar in Sachen Arbeitnehmerrechte und sehen mögliche Lösungen nicht in einer Flexibilisierung des Arbeitszeitgesetzes, die vor allen Dingen den Arbeitgebern zu Gute käme, sondern streben langfristig einen Tarifvertrag an, in dem klare und faire Regelungen für beiden Parteien getroffen werden.

Der Bundesverband praktizierender Tierärzte hat die Gründung eines Tarifpartners vor kurzem  in naher Zukunft nicht für nötig und möglich gehalten – nun gibt es ihn doch.

Dass sich nun, Anfang 2019, eine Arbeitgebervereinigung gründet und der BaT damit zukünftig einen Tarifpartner hat, ist ein bisher undenkbarer Meilenstein, den wir auch als Ertrag unserer jüngsten Bemühungen ansehen dürfen.

Besonders die Aussagen des Vorstandes des VUK, dass sich der Verein als „Impulsgeber … an berufspolitischen Debatten“ sieht sowie der „VUK … dem „Bund Angestellter Tierärzte“ (BaT) und dem Bundesverband der Veterinärstudierenden Deutschland (bvvd) für den Aufbau einer erfolgreichen Zusammenarbeit die Hand“ reicht, lässt erfreulich in die Zukunft schauen.

Wir als Verein und Vorstand freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit dem VUK!

Gleichzeitig nutzen wir die Gelegenheit und appellieren an die angestellten Tierärztinnen und Tierärzte: Werdet schnellstmöglich Mitglied, denn nur bei ausreichend hohen Mitgliederzahlen lassen sich kurzfristig verbindliche Lösungen im Sinne der Zukunft der Tiermedizin verwirklichen.

Lasst und gemeinsam mehr erreichen und die Zukunft der Tiermedizin – gemeinsam mit dem VUK – gestalten.