Bund angestellter Tierärzte schreibt offenen Brief an Politik und Verbände

Als Konsequenz der vergangenen Entwicklungen (wir berichteten) im Rahmen des Deutschen Tierärztetages und in der Folge Gesprächen mit Ministerin Klöckner zum Thema Arbeitszeitgesetzesänderungen für Tierärzte hat der Vorstand im Namen der Mitglieder gehandelt.

Im offenen Brief wird die aktuelle Situation der angestellten Tierärzte erläutert, die Gesetzeslage erläutert und auf die BaT-Standards verwiesen; eine reine Änderung des Arbeitszeitgesetzes und ein Weitermachen wie bisher kann nicht im Sinne der angestellten Tierärztinnen und Tierärzte sein.

Um zukünftig von der Politik und anderen Verbänden noch stärker wahrgenommen zu werden, appellieren wir an die angestellten Tierärztinnen und Tierärzte kurzfristig Mitglied zu werden und so die Wahrnehmung des BaT weiter zu erhören. Gemeinsam können wir mehr erreichen.

Den genauen Wortlauf und Hintergründe finden sich unter den folgenden Links:

Offener Brief des BaT e.V. vom 08.11.2018

Beschlüsse des AK 1 – Deutscher Tierärztetag 2018

Kersebohm et al. 2017 – Lange Arbeitszeiten, geringes Einkommen und Unzufriedenheit…

Wir-sind-tierarzt: Angestellte Tierärzte: Wettlauf der Gehaltsempfehlungen